Samstag, 25. Dezember 2010

Weihnachten im Schnee

Mein erstes vollständiges Gartenjahr ist nun fast vorbei. Es war ein spannendes Jahr.
Zum ersten Mal konnte ich beobachten, wie aus zaghaft grünen Blättern im Frühjahr stattliche Staude im Sommer wurden.

Alte Beete wurden umbepflanzt und ganz neue entstanden. Im Garten zogen Rosen und viele Clematis ein. In einer mehrstündigen Aktion pflanzte ich fast 70 Blumenzwiebeln verschiedener Zierläuche ein.
Nach wochenlanger Studie im Internet entdeckte ich, dass es viele tolle Pflanzen für den Schatten gibt, wodurch ein wunderschönes große Schattenbeet mit Hostas, Geranium und Astilben entstand.

Dieses Jahr war ein Jahr des Lernens und Ausprobieren, mein erstes richtiges Gartenjahr.

Ich kann es kaum erwarten, wie sich der Garten im nächsten Jahr zeigt.
Ich träume von blühenden Clematis, die die Wände beranken und verschönern, von vielen lilafarbenen Kugeln, welche keck mit ihren großen runden Köpfen aus den Beeten hervor luken. Von Lavendel, der mit seinem Duft meine geliebten Schmetterlingen, Bienen und Hummeln anlockt.
Vom einem Jahr mit Wärme und viel Sonne.
Auf ebenso ein spannendes Gartenjahr wie dieses.

Noch kann ich kaum erahnen, wie es in ein paar Monaten aussieht, da mein Garten von einer dicken weißen Schneedecke überzogen ist und alles verblühte verdeckt. Ganz so als wollte er sagen, die Winterruhe ist eingekehrt und die Pflanzen erholen sich und bereiten sich auf eine neues Jahr vor.


Die einzigen, die sich vom Schnee nicht aus der Ruhe bringen lassen sind meine stets gern gesehenen Besucher die Eichhörnchen. Es hat sich bereits herum gesprochen, dass für alle genug gesammelte Nüsse da sind, denn es kommen immer mehr. Sehr zu meiner Freude.
Ich sitze oft stundenlang auf der Couch mit einem warmen Tee und schaue dem Spiel der Hörnchen zu, wie sie sich gegenseitig verscheuchen und durch die Bäume jagen, um anschließend friedlich nebeneinander die Nüsse zu verputzen.



Kaum zu glauben, dass hier unter der Eis- und Schneeschicht das Wasser plätschert.

Eine dicke Schneedecke bedeckt den Garten

Hoffe das Dach hält den Schnee aus

Eichhörnchentreffen

Dieses Bild ist vom Sofa aus entstanden

Wünsche allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest



Kommentare:

  1. Liebe Mio,
    fröhliche Weihnachten! Der Wunderblumensamen kommt noch... liegt derzeit eingeschneit in der Laube aber bis wir wieder loslegen können, ist ja noch etwas Zeit...leider... Bis dahin viel Spaß beim Eichhörnchen beobachten und beim Pläne machen fürs nächste Jahr. Viele weiße Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mio...ich wünsche dir einen guten Rutsch und alles Gute für´s Neue Jahr..ebenso wie du hoffe ich auf ein schönes Gartenjahr...mal sehen, ob alle Pflanzen diesen doch für uns sehr schneereichen und kalten Winter gut überstehen:-) Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mio!
    Ich wünsche dir noch ein Frohes Neues Jahr mit vielen guten Fotos!
    Danke für deinen Kommentar zu meinen Brennnesselbildern. Leider hat man im Reihenhausgarten so wenig Platz für eine Schmetterlingszucht. Im Park finde ich kaum mal Raupen an den Pflanzen. Da sind die Ansprüche ja scheinbar auch verschieden - die einen mögen Brennnessel mit mehr Stickstoff, die anderen mit weniger, die einen in der Sonne, die anderen im Schatten... Nur welcher Schmetterling was genau bevorzugt, dazu findet man kaum Infos - weißt du das vielleicht?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen