Montag, 2. August 2010

Insektenhotel

Im letzten Winter habe ich an einem Insektenhotel gebastelt. Das Gerüst habe ich aus einzelnen Terrassenleisten erstellt und die einzelnen Zimmer aus verschiedenen Materialien. Holzstämme, die ich am Wegesrand gefunden habe, habe ich passend gesägt und Löcher in der Größe von 2-10mm rein gebohrt. Hohle Stängel habe ich in gleich große Stücke geschnitten und fest in Lehm in kleine Holzkistchen gepackt. Im März war es dann soweit und es hat einen Platz auf der Südseite des Hauses bekommen. Aufgrund des langen Winter passierte erst mal gar nichts, aber so nach und nach kamen die ersten Besucher. Seitdem herrscht mal mehr mal weniger Betrieb. Ich sitze gern davor und beobachte den Flugverkehr.








Ein Gast bei der Arbeit




Viele bewohnte Zimmer


Kommentare:

  1. Hallo Mio..dein Insektenhotel ist toll geworden und wird sicherlich viel besucht....du hast wohl nicht nur fotgrafische Kenntnisse, sondern bist auch im handwerklich begabt..bei uns sitzen die Wespen immer an den Teakmöbeln..nicht so angenehm,aber wenn man sich still verhält passiert auch nichts..das haben mittlerweile auch meine Kinder bemerkt:-))ich habe mich sehr über deinen letzten Kommentar gefreut..weißt du, ich fotografiere ebenso gerne, wie ich gärtner und versuche immer hinzu zu lernen..irgendwie ist es auch sehr hilfreich in Gartenzeitschriften auf die Perspektive des Motivs usw. zu achten und ich übe eben noch:-))) aber über deinen Kommentar habe ich mich echt ganz doll gefreut..ganz lieben DANK dafür. Ich wünsche dir auch noch einen schönen Urlaub . Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  2. Ein super Hotel! Der Gast, den du fotografiert hast, ist sehr interessant. Die Schlupfwespe sucht nach Larven der anderen Gäste, in die sie Eier legt - das konnte ich so schön nicht beobachten. VG Elke

    AntwortenLöschen